VerlagPortalBuchshop
Erweiterte Suche
Anmelden
Enforcementverfahren der FINMA und Dissonanz zum nemo tenetur-Grundsatz

Zurück zu...

Verlag / Detail

Drucken

Drucken

Enforcementverfahren der FINMA und Dissonanz zum nemo tenetur-Grundsatz

Grundlagen, Übersicht und Lösungsansätze unter spezieller Berücksichtigung der internen Untersuchung
Zürich
2019
390 Seiten
978-3-7255-7990-7
Buch (Kartoniert, Paperback)
CHF89.00
Lieferbar
Vorrätig inZürich

Weitere Formate des Titels

Das Nebeneinander von Verwaltungsverfahren, Strafverfahren und internen Untersuchungen ist Gegenstand dieses Buches. Der Fokus liegt auf den Berührungspunkten zwischen den verwaltungs- und vertragsrechtlichen Mitwirkungspflichten und dem strafrechtlichen nemo tenetur-Grundsatz.

Die Autorin befasst sich zuerst mit dem Enforcementverfahren der FINMA und untersucht anschliessend den verfahrensbedingten Informationsaustausch zwischen den involvierten Behörden und Privaten. Besonderes Interesse gilt dabei der latenten Abgrenzungsproblematik zwischen parallel geführten Untersuchungen. In diesen Konstellationen besteht ein signifikantes Risiko, dass die Verfahrensrechte der Betroffenen faktisch beschnitten werden.

In weiteren Teilen wird der Ablauf der internen Untersuchung ausgeleuchtet und die Geltung des nemo tenetur-Grundsatzes untersucht.

Dr. iur. Carole Beck, Rechtsanwältin

Herausgegeben von
Prof. Dr. Dieter Zobl
Prof. Dr. Rolf H. Weber
Prof. Dr. Rolf Sethe

Mehr

Details

TitelEnforcementverfahren der FINMA und Dissonanz zum nemo tenetur-Grundsatz
UntertitelGrundlagen, Übersicht und Lösungsansätze unter spezieller Berücksichtigung der internen Untersuchung
ISBN/ISSN978-3-7255-7990-7
SpracheDeutsch
Produkt- und EinbandartBuch (Kartoniert, Paperback)
Seiten390 Seiten
PreisCHF89.00
Ort, Datum
Zürich
2019
VerfügbarkeitLieferbar
BibliotheksoftwareBibliomaker
Warenkorb(leer)
Ihr Warenkorb enthält keine Artikel.
Merkliste
Ihre Merkliste enthält keine Artikel.