VerlagPortalBuchshop
Erweiterte Suche
Anmelden
Trusts und schweizerisches Erbrecht

Zurück zu...

Verlag / Detail

Drucken

Drucken

Trusts und schweizerisches Erbrecht

Einschränkungen bei der Anerkennung von Trusts aus der Perspektive des schweizerischen Erbrechts - unter besonderer Berücksichtigung von Pflichtteilen und deren prozessualer Durchsetzung
Zürich
2016
390 Seiten
978-3-7255-7489-6
Buch (Kartoniert, Paperback)
CHF98.00
Lieferbar
Vorrätig inZürich

Weitere Formate des Titels

2007 trat in der Schweiz das Haager Trust-Übereinkommen (HTÜ) in Kraft. Das HTÜ hat im Umgang mit Trusts zu mehr Rechtssicherheit ge-führt. Aus der Perspektive des schweizerischen Erbrechts bleiben dennoch viele Fragen in kollisionsrechtlicher, materiellrechtlicher und prozessualer Hinsicht kontrovers. In der vorliegenden Arbeit werden in Teil 1 zentrale Konzepte des Trustrechts vorgestellt. Darauf folgt in Teil 2 eine Analyse der im HTÜ stipulierten Geltungseinschränkungen mit eigenen Auslegungsvorschlägen. Teil 3 befasst sich mit erbrechtliche Regeln, die (potenziell) mit dem Trust in Konflikt stehen; es wird geprüft, welche dieser Regeln gegenüber dem Trust Vorrang haben. Schliesslich geht es in Teil 4 um die prozessuale Durchsetzung des Pflichtteilsrechts gegenüber Trusts mittels der Herabsetzungsklage.

Autorin:

Dr. iur. Sabine Herzog, Rechtsanwältin, LL.M.

Mehr

Details

TitelTrusts und schweizerisches Erbrecht
UntertitelEinschränkungen bei der Anerkennung von Trusts aus der Perspektive des schweizerischen Erbrechts - unter besonderer Berücksichtigung von Pflichtteilen und deren prozessualer Durchsetzung
ISBN/ISSN978-3-7255-7489-6
SpracheDeutsch
Produkt- und EinbandartBuch (Kartoniert, Paperback)
Detailwarengruppe Erbrecht
Seiten390 Seiten
PreisCHF98.00
Ort, Datum
Zürich
2016
VerfügbarkeitLieferbar
BibliotheksoftwareBibliomaker
Warenkorb(leer)
Ihr Warenkorb enthält keine Artikel.
Merkliste
Ihre Merkliste enthält keine Artikel.