VerlagPortalBuchshop
Erweiterte Suche
Anmelden
Die Verwertung zugunsten der Gläubiger im System des Unternehmenssanierungsrechts der Schweiz

Zurück zu...

Verlag / Detail

Drucken

Drucken

Die Verwertung zugunsten der Gläubiger im System des Unternehmenssanierungsrechts der Schweiz

Zürich
2010
223 Seiten
978-3-7255-6131-5
Buch (Kartoniert, Paperback)
CHF69.00
Lieferbar

Weitere Formate des Titels

Unternehmen können aufgelaufene Forderungen ihrer Gläubiger gelegentlich nur erfüllen, wenn sie ausserhalb des normalen Geschäftsgangs Aktiven veräussern – diese also zugunsten ihrer Gläubiger verwerten.

Solche Verwertungen gibt es in Verfahren der Zwangsvollstreckung und in zivilrechtlichen Sanierungsverfahren; sie kommen auch ausserhalb der gesetzlich geregelten Sanierungsverfahren vor.

Manchmal erfolgt die Verwertung durch den Schuldner, manchmal ohne dessen Mitwirkung.

Diese Arbeit versucht die Regeln für die Verwertung zugunsten der Gläubiger zu erforschen. Sie befasst sich daher mit der paulianischen Anfechtung und ihren straf- und zivilrechtlichen Aspekten, aber auch mit der Verwertung in gesetzlich geregelten Sanierungsverfahren.

Die Verwertungsregeln im Sanierungsrecht des Bankengesetzes werden besonders berücksichtigt.

Mehr

Details

TitelDie Verwertung zugunsten der Gläubiger im System des Unternehmenssanierungsrechts der Schweiz
ISBN/ISSN978-3-7255-6131-5
SpracheDeutsch
Produkt- und EinbandartBuch (Kartoniert, Paperback)
Seiten223 Seiten
PreisCHF69.00
Ort, Datum
Zürich
2010
VerfügbarkeitLieferbar
BibliotheksoftwareBibliomaker
Warenkorb(leer)
Ihr Warenkorb enthält keine Artikel.
Merkliste
Ihre Merkliste enthält keine Artikel.