VerlagPortalBuchshop
Erweiterte Suche
Anmelden
Datenschutz versus Öffentlichkeitsprinzip

Zurück zu...

Verlag / Detail

Drucken

Drucken

Datenschutz versus Öffentlichkeitsprinzip

Erläuterungen zu den Spannungsfeldern am Beispiel des Zürcher Informations- und Datenschutzgesetzes

Weitere Formate des Titels

Das Öffentlichkeitsprinzip stellt einen wichtigen Teil der „offenen Gesellschaft“ dar und ermöglicht es, Kenntnis von Informationen zu nehmen, die im Besitz von öffentlichen Organen liegen. Dem Öffentlichkeitsprinzip steht jedoch das Recht auf Schutz der Daten derjenigen Personen entgegen, welche von einer Informationsbekanntgabe betroffen sind. Zwischen diesen beiden Rechten ergibt sich ein nicht unerhebliches Spannungsfeld, das besonders in jüngster Zeit an Aktualität gewonnen hat. Der Kanton Zürich hat mit dem Informations- und Datenschutzgesetz den Versuch unternommen, die beiden teilweise kollidierenden Gebiete in einem Erlass zu regeln. Die vorliegende Publikation bezweckt, sowohl den wissenschaftlich Interessierten als auch den Praktikern erstmal eine detaillierte Darstellung der Grundsätze des IDG an die Hand zu geben.

Mehr

Details

TitelDatenschutz versus Öffentlichkeitsprinzip
UntertitelErläuterungen zu den Spannungsfeldern am Beispiel des Zürcher Informations- und Datenschutzgesetzes
ISBN/ISSN978-3-7255-6090-5
SpracheDeutsch
Produkt- und EinbandartBuch (Kartoniert, Paperback)
Warengruppe Datenschutz
Seiten224 Seiten
PreisCHF68.00
Ort, Datum
Zürich
2010
VerfügbarkeitLieferbar
BibliotheksoftwareBibliomaker
Warenkorb(leer)
Ihr Warenkorb enthält keine Artikel.
Merkliste
Ihre Merkliste enthält keine Artikel.