BuchshopVerlagPortal
Erweiterte Suche
Warenkorb
Merkliste
Anmelden
Was hat ein Staat mit Recht zu tun?

Zurück zu...

Buchshop / Detail

Drucken

Drucken

Was hat ein Staat mit Recht zu tun?

Lehrgespräche zum Staatsrecht in der Schweiz
Zürich
2012
168 Seiten
978-3-7255-6623-5
Buch (Kartoniert, Paperback)
CHF49.00
Lieferbar
Vorrätig inZürich

Weitere Formate des Titels

Titellisten zum Thema

Klassifikation Studienliteratur aktuell

Das Staatsrecht ist geprägt durch verschiedene Denkfiguren wie die Strukturprinzipien der Bundesverfassung: Rechtsstaat, Demokratie, Sozialstaat und Bundesstaat. Für deren Verständnis reicht alleiniges Faktenwissen nicht aus. Die vorliegenden Lehrgespräche sollen die wechselseitigen Zusammenhänge auf lebendige Art und Weise aufzeigen. Das Werk ist geeignet für das Selbststudium und als Ergänzung zu Standardlehrbüchern im Schweizerischen Staatsrecht. Es macht eine im Unterricht übliche Lehrmethode in Buchform zugänglich und kann damit auch für alle, die im Staatsrecht unterrichten, didaktische Anregungen bieten. Marion Völger Winsky ist Dozentin an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Nadine Feuerstein hat 2011 ihr Wirtschaftsrechtsstudium an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften abgeschlossen.

Mehr

Weitere Buchempfehlungen zum Thema

Kritik der Rechte
Menke, Christoph
Menke, Christoph

Kritik der Rechte

2015
Suhrkamp
ISBN/ISSN978-3-518-58625-9
Buch (Gebunden)
CHF43.60
Lieferbar

Details

TitelWas hat ein Staat mit Recht zu tun?
UntertitelLehrgespräche zum Staatsrecht in der Schweiz
ISBN/ISSN978-3-7255-6623-5
SpracheDeutsch
Produkt- und EinbandartBuch (Kartoniert, Paperback)
Seiten168 Seiten
PreisCHF49.00
Ort, Datum
Zürich
2012
VerfügbarkeitLieferbar
BibliotheksoftwareBibliomaker
Warenkorb(leer)
Ihr Warenkorb enthält keine Artikel.
Merkliste
Ihre Merkliste enthält keine Artikel.

Wochentipp

Scheinwelten
Jetzt CHFWochentippCHF18.00CHF24.00bisher:CHF24.00Sie sparen:CHF25.00Rabatt:CHF6.00
DetailansichtAuf die MerklisteIn den Warenkorb

Scheinwelten

Melchior Werdenberg fu¿hrt mit neuen Geschichten seine erfundene Autobiographie fort. Manche bezeichnen Fiktives als echt; Werdenberg bezeichnet Echtes als fiktiv....

Mehr